Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am Mi 19. August 2020 - 15:13 Uhr

035795 285922

Die Gewinner des Ideenwettbewerbs „Landschaftspflege“ stehen fest.

27 Beiträge aus der Region wurden eingereicht.

Die Jury des Ideenwettbewerbs des Dresdner Heidebogen e.V. hatte keine einfache Aufgabe. Von insgesamt 27 eingereichten Ideen zur Landschaftspflege, hieß es, die zehn besten heraus zu finden. Dabei erhält der erstplatzierte Beitrag 5.000 Euro, der zweitplatzierte 3.000 Euro, der drittplatzierte 2.000 Euro. Die Plätze 4 bis 10 erhalten jeweils 1.000 Euro. Die Preisgelder sollen den Teilnehmern mit zur Realisierung ihrer Ideen dienen und sind ein Zeichen der Anerkennung des ehrenamtlichen und gesellschaftlichen Engagements.

Eingereicht wurden 19 Ideen aus dem Landkreis Bautzen und 8 Ideen aus dem Landkreis Meißen zu verschiedensten Themenfeldern der Landschaftspflege. Mit dabei waren mehrere Projekte, die insbesondere Kinder durch verschiedene Bildungs- und Mitmachangebote sensibilisieren sollen, die Natur mit allen Sinnen zu erleben und zu lernen, achtsam mit Flora und Fauna umzugehen. Außerdem möchten einige Teilnehmer durch Pflanzmaßnahmen ökologisch wertvolle Plätze schaffen oder Biotope aufwerten. Besonders wichtig ist die Erhaltung der Artenvielfalt. Zahlreiche Projektideen sollen Vögel, Insekten und Kriechtiere mit unterschiedlichen Maßnahmen schützen und ansiedeln. Insgesamt waren die Ideen mit den Zielen der LEADER-Region Dresdner Heidebogen vereinbar. Allesamt stammen aus sowie für die Region und wurden mit viel Engagement dargestellt. Als beste Einreichungen konnten folgende Ideen platziert werden:

 

Rang

Teilnehmer

Titel

Ziel

1

Stadt Königsbrück

Auf die Plätze, fertig - grün! 2.0

Nachhaltige Aufwertung der vorhandenen Freifläche auf dem Schulgelände mit Wertevermittlung und Umweltbildung von Schülern, Eltern und Großeltern

2

Gemeinde Schwepnitz

Ein neuer Zuckertütenbaum für Schwepnitz

Naturnahe Gestaltung der Außenanlage an der Grundschule inkl. Pflanzung eines neuen Zuckertütenbaumes

3

AVD Angelservice GmbH - Teichwirtschaft Zschorna

Naturlehrpfad Rundweg "Teichlandschaft Zschorna"

Verwirklichung eines Naturlehrpfades zu den Themen Teichwirtschaft, Naturschutz, seltene Tiere, Rote Liste und FFH – Arten; Einrichtung eines Wanderwegs für Schulklassen, Interessierte und Erholungssuchende; Verdeutlichung der Zusammenhänge der Kulturlandschaft "Teichgebiet Zschorna"

4-10

Andreas von Hünefeld

Renaturierung Schlossrondel Barockschloss Oberlichtenau

Einbringung von Blühpflanzen und Anlegung eines Bienenlehrpfades rund um das Schlossareal

 

Gemeinde Haselbachtal

Teichwirtschaft aus Vogelperspektive

Entwicklung von Natur und Landschaft durch Gewässeraufwertung des Teiches am öffentlichen Spielplatz Reichenbach

 

Natur- und Heimatverein Kraußnitz e.V.

Neugestaltung der Parkanlage Kraußnitz als Blühparadies für Bienen und Insekten

Umweltpädagogische Aufwertung des Parks durch Pflegemaßnahmen, Pflanzungen von Gehölzen und Sträuchern unter Einbeziehung der Bevölkerung und Steigerung der Attraktivität für Insekten und Bienen.

 

Norbert Sauer

Reaktivierung "Sachsens ältestes Freilichtmuseum"- Fürstengräber Gävernitz

Errichtung einer öffentlichen, nichtkommerziellen Bildungseinrichtung zur Veranschaulichung von Kultur und Geschichte

 

PG "Schafbrücke" im Heimatverein Kalkreuth e. V.

Renaturierung und touristische Erschließung einer Fläche an der Großen Röder, Stärkung der regionalen Identität und Kultur

Vorhandene Biotope werden unter Einbeziehung aller Bürger von Kalkreuth und Bieberach saniert/ erweitert und für alle zugänglich erschlossen.

 

Stadtverwaltung Großenhain

Grüne Mitte Weßnitz- ein Platz für Alle!

Artenschutz (Schwalbe) betreiben und anschaulich vermitteln

 

Teichwirtschaft Weißig

Dem Fischer auf der Spur

Umweltbildung am "Alten Teichwärterhäuschen, Großteich Biehla" durch Sanierung des Gebäudes als Rastplatz für Wanderer und Erholungssuchende und Beschilderung; Einbeziehung des Häuschens in Bildungsprojekte und Umweltbildungsmaßnahmen

Hintergrund:

Der Dresdner Heidebogen e.V. rief im Juni 2020 zum Ideenwettbewerb „Landschaftspflege“ auf. Gesucht wurden Ideen, deren Umsetzung die vorhandene Naturausstattung aktiv aufwertet oder deren Akzeptanz durch Umweltbildungsmaßnahmen verbessert wird.

Teilnehmen konnten natürliche und juristische Personen, die in der Region Dresdner Heidebogen realisierbare Projektideen für eine ökologische Aufwertung bzw. zur langfristigen Etablierung naturnaher Lebensräume, Biotope und Landschaftselemente, für Maßnahmen zur Umweltbildung oder zur Diversifizierung der Naturausstattung nachhaltig umsetzen möchten.

Die Bewertung erfolgte nach folgenden Kriterien:

  1. Das Projekt steht in Übereinstimmung mit den Zielen der LES.
  2. Das Projekt ist zielorientiert und besitzt eine nachhaltige Wirkung.
  3. Das Projekt aktiviert Menschen aus der Region zur Teilnahme an dem Landschaftspflegeprojekt.
  4. Das Projekt verfolgt den Mehrgenerationenansatz.

Kontakt:

Dresdner Heidebogen e.V.

Janina Hein
Regionalmanagement

Am Schloßpark 19
01936 Königsbrück

Tel. 035795/2859-24

info@heidebogen.eu
www.heidebogen.eu

Ideenwettbewerb Landschaftspflege 2020 - Vollständige Liste der Teilnehmer