Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am Di 30. März 2021 - 07:58 Uhr

035795 285922

Die Gewinner des Ideenwettbewerbs „Urlaub vor der HaustĂŒr“ stehen fest.

16 BeitrÀge aus der Region wurden eingereicht.

Die Jury des Ideenwettbewerbs des Dresdner Heidebogen e.V. hat von insgesamt 16 eingereichten Ideen zur Weiterentwicklung des "Urlaubs vor der HaustĂŒr", die zehn besten BeitrĂ€ge ausgewĂ€hlt. Dabei erhĂ€lt der erstplatzierte Beitrag 5.000 Euro, der zweitplatzierte 3.000 Euro, der drittplatzierte 2.000 Euro. Die PlĂ€tze 4 bis 10 erhalten jeweils 1.000 Euro. Die Preisgelder sollen den Teilnehmern mit zur Realisierung ihrer Ideen dienen und sind ein Zeichen der Anerkennung des ehrenamtlichen und gesellschaftlichen Engagements. Herzlichen GlĂŒckwunsch allen Gewinnern!

Eingereicht wurden 12 Ideen aus dem Landkreis Bautzen und 4 Ideen aus dem Landkreis Meißen zu verschiedensten Themenfeldern. Als beste Einreichungen konnten folgende Ideen platziert werden:

 

Rang

Teilnehmer

Titel

Ziel

1

Stadtwerkstatt BĂŒrgerwiese e.V. und Förderverein Hutberg e.V.

Familien-GipfelstĂŒrmerpfad

Vom Herrental/ BĂ€ckerteich-Stadtgebiet mit Krabatspielplatz, Museum der Westlausitz bis zum Hutberg in Kamenz sollen die AufenthaltsqualitĂ€t und der Erlebniswirksamkeit in den GrĂŒnrĂ€umen aufgewertet werden und so interessante Ganztageswanderungen ermöglichen. Am BĂ€ckerteich erfolgt eine Bienen- und Insektenfreundliche Gestaltung und das Anlegen einer Blumenwiese. Am angrenzenden Hang sollen BĂ€nke und Sitzgruppen sowie der Bau eines kleinen Podestes technische Möglichkeiten zur DurchfĂŒhrung von Lesungen, VortrĂ€gen, kleinen GesprĂ€chsrunden, musikalischen Darbietungen fĂŒr alle Generationen geschaffen werden. An dem verbindenden MĂŒhlenwanderweg sollen Lehr- und Informationstafeln zu Themen wie Wasser, Insekten Weinanbau, Umweltschutz aufgestellt werden und der Weg zum Reinhardtsberg mit ErlĂ€uterungen zur geschichtlichen Besonderheit (Beispiel TuchrahmensĂ€ulen) gekennzeichnet werden. Auf dem Hutbergareal sollen zu den Rhododendronanlagen eine Narzissenwiese fĂŒr das FrĂŒhjahr mit Blick auf die Hauptkirche angelegt werden. Das Aufstellen eines steinernen Tisches dient der Ermöglichung von (Brett-)Spielen im Freien. Durch LandArt soll ein besonders schöner Ausblick als Fotorahmen aufgewertet werden. Die Anlage einer historischen Pumpe mit Wasserspielen dienen der Erfrischung und das Erarbeiten von einem neuen (Stein-) Kunstwerk fĂŒr den Hutberg soll alle Generationen ansprechen. Die Ausweisung des Weges dazwischen, der sog. "GipfelstĂŒrmerpfad", wird durch einen neuen Flyer mit einer Wegbeschreibung bekannt gemacht.

2

Ortsverein GrĂŒnberg e.V.

GrĂŒnberger Rundweg

Einrichtung eines Rundwanderweges mit 12 verschiedenen Stationen und RastplĂ€tzen, an denen die Geschichte des Ortes und die Besonderheiten entdeckt und etwas darĂŒber gelernt werden kann. Mithilfe von QR Codes sollen neben den analogen Tafeln auch digitale Medien verwendet werden.

3

Evangtours GmbH

Slow Tourismus am Keulenberg

Aufbau einer neuartigen Tourismussparte am Keulenberg: Langsamer Tourismus zum Verinnerlichen ĂŒber alle Sinne: Geschichte-Kultur-Geologie-Vegetation-Fauna-Genuss-Erlebnis-Begegnung

4 - 10

Brunnenfestverein Gottschdorf e.V.

Lehrgarten

Reaktivierung und Erweiterung des bestehenden Lehrgartens fĂŒr kommende Generationen, durch Pflanzen alter Obstbaumsorten. Der Lehrgarten liegt an einer naturbelassenen, historisch bedeutsamen Stelle an zwei BĂ€chen und einer altbekannten Heilquelle. Die HĂŒtte soll durch eine offene Konstruktion erneuert werden, infotafeln zu vorhandenen Rad- und Wanderwegen sowie zum Lehrgarten, den SĂŒhnekreuzen und der Heilquelle sowie zum hier gedrehten, preisgekrönten Film "Gottschdorfer Hans im GlĂŒck". Gemeinschaftliche Erneuerung der Beschilderungen und Baumpflanzungen und Einbeziehung der aktiven Vereine aus dem Ort.

Kulturlandschaft Moritzburg GmbH

Qualifizierung des Wanderweges "Teiche-Rundweg" zum Premium-Wanderweg in der Kulturlandschaft Moritzburg

Etablierung eines 12,8 km langen Premium-Hauptwanderweges "Teiche-Rundweg" um 8 Teiche, der die Hauptdestinationen der Moritzburger Kulturlandschaft verbindet und die Vernetzung des Wandergebietes mit den angrenzenden Kulturlandschaftsbereichen des Landkreises Meißen, insbesondere im oberen Elbtal und im Dresdner Heidebogen. Projektinhalt ist die Erarbeitung ud Errichtung von zusĂ€tzlichen Tafeln zu Teichen und Kulturlandschaft, Piktogrammen, Wegweisern sowie von BĂ€nken.

FĂŒr Zeißholz e.V.

Verbesserung der Naherholungsinfrastruktur fĂŒr Radfahrer durch die Schaffung einer Do it yourself Fahrradreparaturstation am Dorfmuseum Zeißholz

Steigerung der AttraktivitĂ€t des Dorfmuseums am ĂŒberregionalen Froschradweg fĂŒr Fahrradfahrer durch die Einrichtung einer Fahrradservicestation, FahrradstĂ€nder und SitzplĂ€tze. Reparaturanleitungen sind ĂŒber das Scannen von QR-Codes verfĂŒgbar. Mit regionalen Partnern werden Sitzgelegenheiten aus regionalen Baustoffen errichtet.

Ostsachsen wechselt e.V.

SchwosdorferLandLust - VorwÀrts zu traditionellen Wurzeln

Einrichtung eines dauerhaft öffentlich zugĂ€nglichen Ortes auf einem ehemals intensiv genutzten AckergelĂ€nde, der nach Permakultur-, Streuobst- und Waldgartenprinzipien bewirtschaftet wird und BiodiversitĂ€t auf kleinem Gebiet zeigt. DurchfĂŒhrung von kleinen Veranstaltungen zu historisch, regional robusten Pflanzensorten und zu Kunst in einem dauerhaft öffentlich zugĂ€nglichen Ort. Ziel ist eine nachhaltige Umweltbildung fĂŒr alle Generationen an praktischen Beispielen z.b. durch gemeinsames Ernten und explizite Bildungsangebote fĂŒr Kinder. Die vorkommenden Pflanzen sollen weitestgehend gekennzeichnet werden. Die FlĂ€che schließt unmittelbar an die Ortslage Schwosdorf an, die bisher stark durch eine konventionelle Landwirtschaft geprĂ€gt ist. Durch die Umnutzung soll die FlĂ€che auch fĂŒr Besucher, Wanderer, Radfahrer und Reiter als Erholungsort und Kommunikationsort fĂŒr den Biolandbau dienen und i.V.m. dem Verein "Steinleicht e.V." etabliert werden. Umweltbildung durch VortrĂ€ge z.B. ĂŒber regional typische und klimaresistente Obstsorten fĂŒr Anwohner und Interessierte in Zusammenarbeit mit der Freien Alternativschule Kamenz und der Grundschule Schönteichen in einem noch anzulegenden kleinen Amphitheater. Patenschaften fĂŒr die zu pflanzenden BĂ€ume. Mittelfristig soll ein ökologisch differenzierter Lebens- und Erlebnisraum entstehen.

Verein "Tradition und Heimat"

Verweilen in Zeisholz - Ruhe, Erholung, Gleichgewicht

Ausbau und Gestaltung eines gemeinsamen Treffpunktes der Einwohner. Radfahrer, Wanderer und Besucher sollen die Ruhe und Schönheit im Ort genießen können. Komplettierung des Zeisholzer Spiel-, Sport- und Festplatzes durch gemeinsame Initiativen der Dorfbewohner. Aufbau eines Grillplatzes mit GrillgerĂ€ten, Anschaffung von Fußballtornetzen, Erstellung von SitzbĂ€nken in Eigenleistung, Anschaffung eines Festzeltes sowie einer Kiste fĂŒr Sandspielzeug.

Giso MĂŒller

Pilger- und Wanderrast unter schattigen ObstbÀumen

Neupflanzung ortsbildprĂ€gender, regionaltypischer ObstbĂ€ume alter Sorten am Straßenrand direkt an der Via regia. Sie sollen zum Verweilen und Naschen einladen. Durch ihre Kennzeichnung kann etwas ĂŒber die alten Sorten gelernt werden. Auf der barrierefrei zugĂ€nglichen Wiese sollen Insektenhotels und NistkĂ€sten sowie neue Sitz- und Liegemöglichkeiten fĂŒr Wanderer errichtet und ein Trinkwasserbrunnen an einer nahegelegenen Quelle nach entsprechenden Probennahmen, Gutachten und Genehmigungen aktiviert werden.

ArchÀologiepark GÀvernitz e.V.i.G.

Visualisierung des ArchÀologiepark GÀvernitz

Hosting von Augmented Reality Visualisierung auf Basis modernster 3D-Technologie. 3D Echtzeit-Visualisierung des ArchĂ€ologieparks auf Basis der Kamera - Sichtbarmachung der einzelnen Teilbereiche des ehemaligen Freilichtmuseums und Erhöhung der Bekanntheit durch Öffentlichkeitsarbeit.

Hintergrund:

Der Dresdner Heidebogen e.V. rief im Oktober 2020 zum Ideenwettbewerb „Urlaub vor der HaustĂŒr“ auf. Gesucht wurden nachhaltige Projektideen, die zur Schaffung, Erhaltung und Qualifizierung von Naherholungsangeboten in der Region Dresdner Heidebogen beitragen und dem Gemeinwohl dienen.

Teilnehmen konnten natĂŒrliche und juristische Personen öffentlichen und privaten Rechts, die:

  • Projektideen zur nachhaltigen Steigerung der AttraktivitĂ€t von naturverbundenem Naherholungs- und Freizeittourismus (Urlaub vor der HaustĂŒr) haben,
  • die Naherholungsinfrastruktur der Kommune bereichern oder verbessern und
  • dessen Finanzierbarkeit und Umsetzung realistisch beschrieben ist.

Die Bewertung erfolgte nach folgenden Kriterien:

  1. Das Projekt steht in Übereinstimmung mit den Zielen der LES. (https://www.heidebogen.eu/fileadmin/pdf/Foerderung/les/AP_170919.pdf)
  2. Das Projekt ist zielorientiert und besitzt eine weiterfĂŒhrende Wirkung (Nachhaltigkeit)
  3. Das Projekt aktiviert Menschen aus der Region und motiviert sie zur Teilnahme am Gemeinschaftsleben.
  4. Das Projekt verfolgt den Mehrgenerationenansatz.

Kontakt:

Dresdner Heidebogen e.V.

Janina Hein
Regionalmanagement

Am Schloßpark 19
01936 KönigsbrĂŒck

Tel. 035795/2859-24

info@heidebogen.eu
www.heidebogen.eu

Aufruf zum Ideenwettbewerb „Urlaub vor der HaustĂŒr“ 2020

Aufruf zum Ideenwettbewerb „Urlaub vor der HaustĂŒr“

Der Dresdner Heidebogen e.V. sucht nachhaltige Projektideen, die zur Schaffung, Erhaltung und Qualifizierung von Naherholungsangeboten in der Region Dresdner Heidebogen beitragen und dem Gemeinwohl dienen.

Teilnehmen können natĂŒrliche und juristische Personen öffentlichen und privaten Rechts, die:

  • Projektideen zur nachhaltigen Steigerung der AttraktivitĂ€t von naturverbundenem Naherholungs- und Freizeittourismus (Urlaub vor der HaustĂŒr) haben,
  • die Naherholungsinfrastruktur der Kommune bereichern oder verbessern und
  • dessen Finanzierbarkeit und Umsetzung realistisch beschrieben ist.

Bedingungen und Anforderungen

Es können Projektideen eingereicht werden, die Naherholungs- und Freizeitangebote fĂŒr alle Generationen schaffen, qualifizieren oder intensivieren. Die EigentĂŒmer der jeweiligen FlĂ€chen mĂŒssen der Projektidee und der Umsetzung schriftlich zustimmen. Ausgenommen sind gewerblich-touristische Ausstattungen, wie z.B. fĂŒr CampingplĂ€tze, Caravan-StellplĂ€tze oder SportstĂ€tten. Die Projekte dĂŒrfen bis zum Stichtag noch nicht begonnen sein und sollten bis zum 31.12.2021 umgesetzt werden. Projektideen, die in anderen Wettbewerben des Dresdner Heidebogens bereits einen Preis erzielt haben, können nicht berĂŒcksichtigt werden.

Die vollstÀndigen Unterlagen zur Teilnahme am Wettbewerb sind bis zum 20.11.2020 (Einsendeschluss)beim Dresdner Heidebogen e.V. einzureichen.

Die Bewertung erfolgt von einer unabhÀngigen Jury nach den folgenden Kriterien:

  1. Das Projekt steht in Übereinstimmung mit den Zielen der LES. (https://www.heidebogen.eu/fileadmin/pdf/Foerderung/les/AP_170919.pdf)
  2. Das Projekt ist zielorientiert und besitzt eine weiterfĂŒhrende Wirkung (Nachhaltigkeit)
  3. Das Projekt aktiviert Menschen aus der Region und motiviert sie zur Teilnahme am Gemeinschaftsleben.
  4. Das Projekt verfolgt den Mehrgenerationenansatz.

FĂŒr die Antragstellung zum Wettbewerb ist das Antragsformular zu nutzen, das im Internetauftritt des Dresdner Heidebogen unter www.heidebogen.eu/foerderung/ideenwettbewerb-urlaub-vor-der-haustuer-2020 zur VerfĂŒgung steht. Die Teilnehmer stimmen mit ihrem Antrag zum Ideenwettbewerb der öffentlichkeitswirksamen Verbreitung des Wettbewerbs und seiner Inhalte zu.

Preisvergabe

Die Auswahl der 10 besten Einreichungen durch die Projektjury ist fĂŒr Dezember 2020 vorgesehen. Der Erstplatzierte erhĂ€lt 5.000 Euro, der Zweitplatzierte 3.000 Euro, der Drittplatzierte 2.000 Euro. Die erfolgreichen Teilnehmer auf den PlĂ€tzen 4 bis 10 erhalten jeweils 1.000 Euro.

Ermutigung

Es werden ausdrĂŒcklich Vereine und Privatpersonen ermuntert, sich am Ideenwettbewerb zu beteiligen. In der Wettbewerbsphase steht das Regionalmanagement Dresdner Heidebogen allen Teilnehmern zur Beratung gern zur VerfĂŒgung.

Rechtsgrundlagen

Die Bereitstellung der Mittel und Preisgelder fĂŒr den Wettbewerb erfolgt im Rahmen des Entwicklungsprogramms fĂŒr den lĂ€ndlichen Raum im Freistaat Sachsen (EPLR) 2014 - 2020 innerhalb der Maßnahme UnterstĂŒtzung der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Maßnahmen zur lokalen Entwicklung durch die ESI-Fonds fĂŒr den Schwerpunkt 6b, Förderung der lokalen Entwicklung in lĂ€ndlichen Gebieten. Grundlage fĂŒr Bereitstellung der Mittel ist die Förderrichtlinie LEADER vom 15. Dezember 2014 (SĂ€chsABl. SDr. 2015 S. S 13), die zuletzt durch die Richtlinie vom 15. Januar 2019 (SĂ€chsABl. S. 230) geĂ€ndert worden ist, zuletzt enthalten in der Verwaltungsvorschrift vom 07. Dezember 2017 (SĂ€chsABl. SDr. S. S 433).

Kontakt:

Dresdner Heidebogen e.V.
Regionalmanagement
Am Schlosspark 19
01936 KönigsbrĂŒck
Tel. 035795/285922
info@heidebogen.eu
www.heidebogen.eu