Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am Fr 13. Dezember 2019 - 15:08 Uhr

035795 285922

Die Gewinner des Vereinswettbewerbs „Zukunft im Verein“ 2019 stehen fest.

Der Aufruf zum Vereinswettbewerb 2019 „Zukunft im Verein“ des Dresdner Heidebogen e.V. endete am 08.11.2019. Die Jury des Dresdner Heidebogen e.V. hat aus den insgesamt 22 eingereichten Vereinsprojekten nachhaltige Projekte, die in der Zeit vom 01.01.2017 bis zum 31.10.2019 das Vereinsleben in den Gemeinden der Region Dresdner Heidebogen weiter entwickelt haben und dem Gemeinwohl dienten, bewertet und die zehn besten Projekte prämiert.

Den ersten Platz erreichte der Verein „Zukunft Jugend 21 e.V.“ aus Großenhain für sein Projekt „KLEINHAYN reloaded 2017 – 2019“, durch die Gestaltung einer Kinderstadt im Rahmen des Ferienprogramms zum Erlernen der demokratischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge. Der Verein erhält dafür 5.000 Euro.  Der zweitplatzierte Verein „Dorfklub Grüngräbchen“ aus dem Ortsteil Grüngräbchen der Gemeinde Schwepnitz erhält 3.000 Euro für die durch ihn initiierte Errichtung einer massiven Überdachung am Sport- und Dorfplatz, die zukünftig Sport- und Dorffeste wetterunabhängig ermöglicht. Der Verein „SV Bischheim- Häslich e.V.“ aus der Gemeinde Haselbachtal erhält für die Wiederbelebung des örtlichen Sportvereins und die eigenverantwortliche Sanierung der Sportanlagen an der Wiesengrundarena im Ortsteil Bischheim auf dem dritten Platz, 2.000 Euro. Die Vereine auf den Plätzen 4 bis 10 können sich jeweils über 1.000 Euro freuen.

Die Preisgelder sind eine Anerkennung des ehrenamtlichen und gemeinschaftlichen Engagements in den Vereinen und sollen der Umsetzung weiterer Projekte, die dem Grundgedanken „Zukunft im Verein“ entsprechen, dienen.

Eingereicht wurden 14 durchgeführte Projekte aus dem Landkreis Bautzen und 8 Projekte aus dem Landkreis Meißen zu verschiedensten Themenfeldern. Mit dabei waren Bildungsangebote, Heimatgeschichte, Sport, Tierhaltung, Kunst, Musik und Traditionspflege. Insgesamt entsprachen alle Projekte den Zielen der LEADER-Strategie in der Region Dresdner Heidebogen. Die zehn platzierten Einreichungen sind nachfolgend aufgeführt:

Platz

Name des Vereins, Ort

Projekt

 1

Verein Zukunft Jugend 21 e.V., Stadt Großenhain

Ferienprogramm: KLEINHAYN - reloaded 2017-2019

 2

Dorfklub Grüngräbchen e.V., Gemeinde Schwepnitz

Massiver Unterstand am Sport- und Dorfplatz

 3

SV Bischheim- Häslich e.V., Gemeinde Haselbachtal

Wiederbelebung des Bischheimer Sportvereins

 4 - 10

Privilegierte Schützengesellschaft e.V., Stadt Königsbrück

Ferienprogramm: Indianerwoche in der Grund- und Oberschule

SV Straßgräbchen e.V., Stadt Bernsdorf

Energieeffiziente Erneuerung der Beleuchtung und Dämmung der Turnhalle Straßgräbchen

Freundeskreis Käthe Kollwitz e.V./ Käthe-Kollwitz-Stiftung, Gemeinde Moritzburg

Einrichtung einer Grafikwerkstatt

Lionshilfe Königsbrück e.V., Stadt Königsbrück

2. Königsbrücker Schlagernacht

Großenhainer Skatklub e.V., Stadt Großenhain

Skat-Seminar mit dem Skatweltmeister am 02.09.2018

Förderverein Kinderhaus Regenbogen e.V.; Stadt Königsbrück

Ri-Ra-Rutsch – eine neue Rutsche für unsere Regenbogenkinder

Förderverein Schloss und Park Lauterbach e.V., Gemeinde Ebersbach

Bücherstuben im Kavaliershaus Lauterbach

Hintergrund:

Der Dresdner Heidebogen e.V. rief im September 2019 zum Vereinswettbewerb „Zukunft im Verein“ auf. Es konnten Projekte eingereicht werden, die sowohl die Vereinsarbeit gestärkt als auch den Mehrgenerationenaspekt berücksichtigt haben. Die bereits realisierten Projekte mussten im Zeitraum vom 01.01.2017 bis zum 31.10.2019 umgesetzt worden sein. Die Wettbewerbsunterlagen waren bis zum 08.11.2019 (Einsendeschluss) beim Dresdner Heidebogen e.V. einzureichen.

Die Bewertung erfolgte von einer unabhängigen Jury nach den folgenden Kriterien:

  1. Das Projekt steht in Übereinstimmung mit den Zielen der LES.
  2. Das Projekt ist bereits abgeschlossen
  3. Das Projekt ist zielorientiert und besitzt eine weiterführende Wirkung (Nachhaltigkeit).
  4. Das Projekt aktiviert Menschen aus dem Sozialraum und motiviert sie (wieder) für eine aktive Teilhabe am Vereins- und Gemeindeleben.
  5. Das Projekt trägt zur Vernetzung in der Kommune oder in einem Vereinsnetzwerk bei.
  6. Das Projekt verfolgt den Mehrgenerationenansatz.

Teilnehmen konnten eingetragene Vereine mit Sitz in der Region Dresdner Heidebogen, die soziale und gesellschaftliche Teilhabe jedes Einwohners, egal welchen Alters, ermöglichen, die soziale Infrastruktur der Kommune bereichern, vernetzende Wirkung besitzen und auf Beständigkeit angelegt sind.


Kontakt:

Dresdner Heidebogen e.V.

Regionalmanagement

Am Schloßpark 19, 01936 Königsbrück

Tel. 035795 / 28 59 22  

info@heidebogen.eu

www.heidebogen.eu